Willkommen auf der Insel Madeira und in den

Palheiro Gärten

Die Gärten von der “Quinta do Palheiro” sind nicht nur für die Vielfalt der Pflanzen, die dort wachsen, sondern auch für die Schönheit ihrer Lage in den Hügeln östlich von Funchal, der Hauptstadt von Madeira, berühmt.

Madeira ist seit langem als die “Blumen-Insel” bekannt und es scheint, dass fast alles auf dem fruchtbaren Boden wächst.
In Funchal haben viele tropische Pflanzen ein Zuhause gefunden und der Besucher kann Hibiscus und Bougainvillea fast das ganze Jahr über in Blüte sehen und je nach Saison auch Jacaranda, Spathodeas (Afrikanischer Tulpenbaum), Korallenbäume und Bauhinias (Orchideenbäume).
Die Palheiro Gärten liegen etwa 500 Meter über dem Meeresspiegel. Der ursprüngliche Besitzer, der Graf von Carvalhal, pflanzte viele Bäume auf dem Grundstück und legte den Grundstein für die Kamelien Sammlung; einige seiner frühen Pflanzungen können auch noch heute bewundert werden.

Rare Endemic pigeons nesting at Palheiro Estate. Palheiro Gardens – Madeira islands “Quinta do Palheiro